fbpx
Verbinden Sie sich mit uns

Kreis Vulkaneifel

Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen der Hubertus-Bläser Birgel

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Udo Weinand startete das atemberaubende Konzert am Samstag, den 3. November, im ausverkauften Festsaal der historischen Wassermühle in Birgel. Unter der bewährten Leitung von Walter Link begann der musikalische Reigen mit dem Konzert-Marsch „Neue Welt“. Dem schlossen sich die schönsten Melodien aus „Mary Poppins“ an. Das symphonische Blasmusikwerk „Oregon“, stellte ein musikalisches Highlight vor der Pause dar, denn das Publikum wurde auf eine abenteuerliche Zugfahrt durch die faszinierende Landschaft des US-Staates mitgenommen. Passend zum Jubiläum folgte die Polka „Ein halbes Jahrhundert“, die unter der Leitung der stellvertretenden Dirigentin, Michaela Heinzen, aufgeführt wurde. Weitere Höhepunkte erklangen durch die Solisten Ingo Klinkhammer (Bariton) und Martin Frantzen (Trompete) mit der Bravour-Polka “Für Paulina”, sowie durch die Trompeterinnen Birgit Finnemann und Daniela Pick mit „Power of Love“. Großen Anklang fand das Medley „Dixieland Jamboree“, für Dixie Gruppe und Orchester. Solisten: Alexander Birrenbach (Tenorsaxophon), Martin Frantzen (Trompete), Julia Pick (Klarinette) und Helena Steffens (Posaune). Stimmungskanone Rudi Hansen riss als Koch mit der Löffel-Polka das Publikum zu wahren Begeisterungs- und Lachsalven hin. Passend zum Abschluss eines wunderbaren Konzertabends erklang das getragene Stück „Give us Peace“.

Im Rahmen des Konzertes wurden die nachfolgenden Musikerinnen und Musiker für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft bei den Hubertus-Bläsern durch den Geschäftsführer des Kreismusikverbandes Vulkaneifel, Alfred Kettel, geehrt. So konnten Judith Crump, Helena Steffes und Julia Weber für 10 Jahre, Birgit Finnemann und Maike Kettel für 20 Jahre, sowie Guido Crump und Ingo Klinkhammer für Jahre 40 mit der damit verbundenen Ehrennadel ausgezeichnet werden.

Im Rahmen des Jubiläumswochenendes begann der Sonntag in der historischen Mühle in Birgel mit der Feier der Heiligen Messe. Pastor Mallmann gedachte der Lebenden und Verstorbenen des Musikvereins und ging insbesondere auf die Mitwirkung des Vereins zu den unterschiedlichsten kirchlichen Anlässen ein.

Dem folgte der musikalische Frühschoppen mit dem Musikverein Wawern unter der Leitung von Marion Nowotny. Nach dem Mittag begann die Präsentation zur 50-jährigen Vereinsgeschichte, die von Alfred Kettel vorgestellt wurde. Den Tag rundete der Auftritt des Musikvereins Lünebach unter der Leitung von Sylvia Bürgel mit einem bunten Programm ab.

Klicken, um zu kommentieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.