fbpx
Verbinden Sie sich mit uns

Aktuelles

Jugendrotkreuz spendet 1.000 Euro für die Palliativ-
und Schmerzstation im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Freundes- und Förderkreis des St. Joseph-Krankenhauses Prüm e.V. stockt Betrag auf: Absauggerät damit komplett finanziert

Beim alljährlichen Entenrennen des Jugendrotkreuzes Ortsverein Prüm sammeln die Veranstalter Geld für örtliche Organisationen und soziale Projekte. 1.000 Euro aus dem Erlös hat das Jugendrotkreuz Ortsverein Prüm für die Palliativ- und Schmerzstation des St. Joseph-Krankenhauses vorgesehen. Der Betrag stellte einen beträchtlichen Teil für ein Absauggerät für die Palliativ- und Schmerzstation dar. Den Restbetrag übernahm der Freundes- und Förderkreis des St. Joseph-Krankenhauses Prüm e.V. „Wir bedanken uns sehr beim Jugendrotkreuz Prüm für ihr Engagement und ihr Interesse. Gemeinsam konnte so eine wichtige Anschaffung getätigt werden“, freute sich Dr. med. Christian Elsen, Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie im St. Joseph-Krankenhaus.
Dank solcher großzügigen Spenden können sinnvolle Ergänzungen zum Wohle der Patientinnen und Patienten erworben werden. Darin sind sich die Verantwortlichen und das gesamte Team der Palliativ- und Schmerzstation einig.
Seit 2011 ist die Palliativmedizin im Prümer Krankenhaus etabliert. Damals konnte das Prümer Krankenhaus dank einer großzügigen Spende aus dem Freundes- und Förderkreis zwei Zimmer speziell für die Bedürfnisse dieser Patientengruppe herrichten. Seitdem behandelt und betreut ein interdisziplinäres Team – in nun vier Zimmern – unheilbar erkrankte Patienten aktiv und ganzheitlich, indem es die Symptome kontrolliert. Die Bedürfnisse der Kranken stehen im Mittelpunkt der palliativmedizinischen Betreuung. Das Ziel der Begleitung ist es, für die letzte Lebenszeit eine größtmögliche Lebensqualität zu gewährleisten und einen würdevollen Abschied des Menschen zu ermöglichen.

Weitere Informationen: Caritas Trägergesellschaft West gGmbH, Düren
Sämtliche Pressefotos dieser Meldung (sofern vorhanden) stehen dem Empfänger honorarfrei zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit den von der ctw veröffentlichten Themen zur Verfügung.

14. Februar 2019

Von:
Caritas Trägergesellschaft West gGmbH
Öffentlichkeitsarbeit/K. Erdem
Holzstraße 1
52349 Düren

Telefon: 02421 55599-152,
Mobil: 0172 8711292,
Telefax: 02421 55599-110,
E-Mail: kerdem@ct-west.de,
Internet: www.ct-west.de

Foto (© S. Freres): Die junge Delegation des Jugendrotkreuzes Ortsverein Prüm bei der Spendenübergabe auf der Palliativstation des Prümer Krankenhauses

Klicken, um zu kommentieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.