fbpx
Verbinden Sie sich mit uns

Aktuelles

LeoTV startet durch!

LeoTV Studio

Was die ARD Sportschau für die Freunde des Bundesligafußballs ist, das wird LeoTV ab der Saison 2018/2019 für den Fußballkreis Eifel sein. Eine kurzweilige Fußballshow mit allem, was den heimischen Fußballer und Fan interessiert.
Immer donnerstags ab 17:00 Uhr.

 

Für Fußballer und Fans im Fußballkreis Eifel gehört das Magazin Leo zum sonntäglichen Fußballspiel genau so dazu, wie die Bratwurst mit Stubbi. Immer aktuell, informativ und mit viel Leidenschaft gemacht, begeistert das „Kicker Sportmagazin“ der Eifel seit nunmehr 10 Jahren die heimische Fußballwelt. Doch nun ist die Zeit gekommen, die Berichterstattung des regionalen Fußballs dem Trend der Zeit mit zunehmender Digitalisierung anzupassen.
Und das bedeutet ganz klar: mehr bewegte Bilder anstelle starrer Fotos. Dieter Schmitz, Geschäftsführer des Gerolsteiner Unternehmens konzept92, das Leo erfunden und herausgegeben hat, schaut zwar mit etwas Wehmut zurück, ist sich aber der Aufgabe bewusst, die Dinge weiter zu entwickeln: „Das Fußballmagazin Leo war immer eine Herzensangelegenheit, um dem heimischen Fußballsport eine geeignete Plattform zu geben. Aber das, was jetzt kommt, ist sowohl für Fußballer als auch für die vielen Fußballfans der Eifel ganz sicher eine tolle Sache“. Mit „tolle Sache“ meint Schmitz die in der vergangenen Saison als Versuchsballon bereits getestete Fußballsendung mit dem Namen LeoTV. „Wir haben in unserem osieben.tv-Studio in Wiesbaum nun die idealen Räumlichkeiten, dieses Studio auch für die Produktion von LeoTV zu nutzen“, so der konzept92-Geschäftsführer. So entstand in den letzten Monaten mehr und mehr der Gedanke, das Printmagazin Leo einzustellen und dafür eine wöchentliche LeoTV-Fußballshow zu produzieren. Auch Hartmut Adolphy, ebenso ein Macher der neuen Sendung, ist begeistert. Vor allem, weil er wichtige Geldgeber mit ins Boot nehmen konnte: „Verhandlungen mit Sponsoren ergaben sehr schnell für uns eine Zukunftsperspektive für das TV-Format. So konnte mit der Bitburger Brauerei als offizieller Sponsor ein idealer Partner für die neue Sendung gefunden werden.Auch die beiden Sparkassen der Region sowie die Volksbanken und Raiffeisenbanken Eifel haben vorab ihre Bereitschaft kundgetan, die Produktion der Sendung durch Schaltung von Werbespots und Übernahme von Patenschaften für bestimmte sportliche Inhalte finanziell zu unterstützen“, so Adolphy. So ist es am Ende in erster Linie diesen drei großen regionalen Unternehmen zu verdanken, dass der Fußball in der Region weiterhin eine großartige Plattform erhält. Aber auch die vielen kleineren Unternehmen, die mit ihren Möglichkeiten die Sendung mittragen, sind wichtig, um diese große Herausforderung Woche für Woche zu stemmen. Mit einem Netzwerk von freien Mitarbeitern und einer festen Mannschaft wird LeoTV an 26 Wochenenden dann in den einzelnen Ligen vor Ort sein. Berichtet wird über die Rheinlandliga, die Frauen-Regionalliga Südwest, die Bezirksliga, sowie die Kreisligen A bis C. Mit Topspielen, Interviews, TV-Beiträgen rund um Torschützen, Trainerwechsel, Auf- und Abstieg, wird die LeoTV-Fußballshow ganz sicher zu einem absoluten Muss für Fußballer und Fans werden.

Die über die online-Kanäle Youtube und Facebook ausgestrahlte Sendung gibt es ab Donnerstag, 9. August dann jede Woche neu. Immer donnerstags ab 17:00 Uhr, beispielsweise auf www.leo-fussball.de

Neu im LeoTV-Team ist Lina Jabs. Die 31-jährige Kommunikationsdesignerin ist sportlich und fußballerisch nicht ganz unvoreingenommen und wird das Gesicht der Sendung sein. Sie wird LeoTV moderieren, flankiert von Marvin Hoffmann, der auch als Moderator die Interviews bei den Topspielen vor Ort führen wird. Der bisherige Leo Chefredakteur Martin Eulgem, der noch im Allgäu arbeitet, bereitet derzeit seine Rückkehr nach Köln und in die Eifel vor und wird dem Team im Moment nur im Hintergrund zur
Verfügung stehen. Sobald er wieder hier vor Ort ist, wird er mit voller Kraft die LeoTV-Mannschaft verstärken. Keine Unbekannten sind nach wie vor Marc Großpitz und sein Team, die in den letzten Jahren Woche für Woche bei Trainer und Spieler die nötigen Informationen abgefragt und redaktionell aufgearbeitet hatten. Sie werden die Sendung weiterhin mit den notwendigen Inhalten füllen.

Lina LeoTV
Die 31-jährige Kommunikationsdesignerin Lina Jabs aus Hillesheim ist die neue Moderatorin der Sendung LeoTV
Germanistik-Student Marvin Hoffmann, vielen Fußballern bereits aus unseren Pilotsendungen der vergangenen Saison bekannt, wird die TopSpiele vor Ort moderieren.

 

 

Das Konzept steht, das Studio ist eingerichtet und bis die erste Sendung am Donnerstag, den 9. August ausgestrahlt wird, sind noch diverse Feinabstimmungen zu erledigen. Aber daran wird man immer arbeiten, denn die 30-minütige LeoTV Fußballshow soll von Woche zu Woche besser werden.

Klicken, um zu kommentieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.