fbpx
Verbinden Sie sich mit uns

Aktuelles

Unternehmerin Jessica Thijs gewinnt 500 Euro beim „Zukunftspreis Heimat“ der Volksbank RheinAhrEifel eG

Freuen sich über den Gewinn von 500 Euro beim 12. Zukunftspreis Heimat der Volksbank RheinAhrEifel eG: Julia Molitor, Kundenberaterin bei der Volksbank, Gewinnern Jessica Thijs von „Füll mal“ und Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel bei der Volksbank (v.l.n.r.). Foto: Sonja Heintz/Volksbank RheinAhrEifel eG

Daun/Berlingen – 15.04.2021. Die Volksbank RheinAhrEifel eG hat in Daun die Jungunternehmerin Jessica Thijs aus Berlingen mit dem „Zukunftspreis Heimat“ ausgezeichnet. Mit ihrem mobilen Unverpacktladen „Füll mal – Unverpackt ist schön verpackt“ gehört sie zu den Top-10-Preisträgern und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Übergeben wurde der Preis von Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel bei der Volksbank RheinAhrEifel.

Die Verleihung des 12. Zukunftspreis Heimat war bereits für das Jahr 2020 geplant, musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. „Uns war es eine Herzensangelegenheit, den Zukunftspreis Heimat trotz der Beschränkungen durch die Corona-Krise dennoch im kleinen Kreis persönlich zu verleihen. Denn gerade in so herausfordernenden Zeiten wie diesen ist es wichtig, ehrenamtliches Engagement für unsere Heimat zu belohnen und zu würdigen. Wir sagen damit allen Projekten und Menschen in unserer Region Danke, die Gutes tun“, betonte Thomas Klassmann.

Füll mal: regional und nachhaltig einkaufen

Unter ihrem Motto „Füll Mal – Unverpackt ist schön verpackt“ fährt Preisträgerin Jessica Thijs mit ihrem mobilen Unverpackt-Laden durch die Eifel und versorgt Kunden auf Wochenmärkten und in Dörfern ohne Supermarkt mit unverpackten Lebensmitteln. Jeder Kunde kann sich in eigenen Behältern genau die Mengen abfüllen lassen, die er benötigt. So wird weniger weggeworfen. Zum Sortiment gehören bereits um die 100 Produkte, von Grundnahrungsmitteln, über Drogerie- bis hin zu Kosmetikartikeln. Dabei achtet die Unternehmerin darauf, dass die Produkte aus der Region kommen. „Füll mal“ ist aus Sicht der Zukunftspreis-Heimat-Jury förderungswürdig, da die Firma dem Verpackungswahn entgegenwirkt und es Kunden, die auf dem Land wohnen, ermöglicht, regional und nachhaltig einzukaufen.

Preisträger 12. Zukunftspreis Heimat

96 Bewerbungen gingen für den 12. Zukunftspreis Heimat ein. Mit dem Preis fördert die Volksbank RheinAhrEifel seit 2008 herausragende Ideen, Projekte, Konzepte oder Aktionen, die dazu beitragen, die Infrastruktur und Lebensqualität zu verbessern und damit die Attraktivität der Region Rhein-Ahr-Eifel-Mosel zu erhöhen. Bislang wurden so rund 425.000 Euro in Ideen und Projekte investiert.

Platz 1 beim Zukunftspreis Heimat, der mit 15.000 Euro dotiert ist, belegte die Schülergenossenschaft EGON eSG aus Koblenz. Der 2. Preis mit 3.000 Euro Preisgeld ging an Schloß Burg Namedy aus Andernach. Platz 3 und damit 2.000 Euro sicherte sich der Verein Django Reinhardt Music Friends aus Koblenz.

Klicken, um zu kommentieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.